Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Facebook
Mit dem Ruecken zum Leben 062 web2 Marianne Werefkin: Mit dem Rücken zum Leben, 1928, Fondazione Marianne Werefkin, Museo Comunale d’Arte Moderna Ascona

Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären

Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären

20.7. ‐ 5.10.2014

Die Ausstellung Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären bot einen Überblick über die künstlerische Entwicklung einer herausragenden Malerin der klassischen Moderne. In dieser seit 15 Jahren ersten Retrospektive in Deutschland wurde Marianne Werefkin (1860–1938) als eine Hauptakteurin der Avantgarde präsentiert.

Obwohl Werefkin eine erfolgreiche Schülerin von Ilja Repin ist, stellt sie 1896 ihre eigene Malerei für 10 Jahre zurück, um es ihrem Lebensgefährten Alexej Jawlensky zu ermöglichen, sich künstlerisch zu entfalten. 1896 lässt sich das Paar in München nieder, wo Werefkins Salon Persönlichkeiten wie Else Lasker-Schüler, Gabriele Münter, Serge Diaghilev und Wassily Kandinsky anzieht. Hier entsteht 1908 die Idee der Neuen Künstlervereinigung München, aus der 1911 Der Blaue Reiter hervorgeht.
Als Werefkin 1906 wieder zu malen beginnt, reagiert sie unmittelbar auf den modernen Zeitgeist. Unter Einsatz expressiver Farbkontraste, abstrahierter Formen und forcierter Perspektiven bannt sie Café- und Zirkusszenen ebenso auf ihre Bilder wie Fabrikarbeiter, Wäscherinnen oder Fischer. Reisen nach Frankreich und Litauen, Murnau und Prerow regen sie hierzu an. Nach dem Ausbruch des Ersten Weltkrieges findet Werefkin in Ascona am Lago Maggiore ihre neue Heimat und zählt dort 1924 zu den Mitbegründern der Künstlergruppe Der Große Bär.
Die Ausstellung präsentierte Werefkin gemeinsam mit Künstlerinnen aus ihrem Umkreis. Sie und ihre »Schwestern im Geiste« fordern den Genieanspruch der Männer heraus und überschreiten geografische, gesellschaftliche und künstlerische Grenzen.
Die Ausstellung zeigte hochkarätige Leihgaben der Fondazione Marianne Werefkin in Ascona, aus europäischen Museen und aus Privatbesitz.

Weitere ausgestellte KünstlerInnen: Erma Bossi, Elisabeth Epstein, Natalia Gontcharova, Else Lasker-Schüler, Elena Luksch-Makowsky, Maria Marc, Gabriele Münter sowie Ernst Frick, Walter Helbig, Albert Stefan Kohler, Gordon Mallet McCouch, Otto Niemeyer-Holstein, Otto van Rees und Richard Seewald.

In Kooperation mit der Städtischen Galerie Bietigheim-Bissingen.

Die Ausstellung wurde kuratiert von Isabell Schenk-Weininger, Petra Lanfermann und Tanja Malycheva.

Eintrittspreise während der Ausstellung

Einzeltickets für Erwachsene: 8 €, ermäßigt 5 €
Kinder bis 6 Jahre: kostenlos
Familien (2 Erwachsene mit bis zu 4 Kindern): 20 €
Gruppen ab 10 Personen: 5 € pro Person

Ausstellungs-Tipp

Horizont Jawlensky. Auf den Spuren von Van Gogh, Matisse, Gauguin
Kunsthalle Emden
21.6. – 19.10.2014
»Diese Bekanntschaft sollte mein Leben ändern. Ich wurde der Freund von ihr, von dieser klugen, genial begabten Frau«, sagte Alexej Jawlensky über Marianne Werefkin, seine Künstlerfreundin und Weggefährtin. Die Emder Schau zeigt die Arbeiten des jungen Jawlensky und seine Verbindungen zu Künstlerkollegen wie Kandinsky, Corinth, Van Gogh, Gauguin, Matisse und Munch.
www.kunsthalle-emden.de
T +49 (0)4921 975050

Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären

VERGRIFFEN

Hardcover
232 Seiten inklusive ca. 140 farbige Abbildungen

ISBN: 978-3-927877-82-5

Eröffnung der Sonderausstellung

Samstag, 19.7.2014, 15–16 Uhr

freier Eintritt ab 14.30 Uhr

Öffentliche Führung

Sonntag, 20.7.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe
2 € zzgl. Eintritt

Entfällt: After-Work

Donnerstag, 24.7.2014, 18–19 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe und Lothar Schneider
Musik: Alexandr Skrjabin, Erik Satie und Nikolai Rimski-Korsakov

Bei gutem Wetter Empfang auf der Terrasse.

15 € inkl. Eintritt, max. 25 Personen, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Diese Veranstaltung muss leider entfallen!

Entfällt: Kunstfrühstück mit Donata Holz

Freitag, 25.7.2014, 11.30–13 Uhr

Kunstfrühstück zur Sonderausstellung Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären.
Ausstellungsführung mit anschließender Vertiefung des Themas in entspannter Atmosphäre.

12 € pro Person, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Diese Veranstaltung muss leider entfallen!

Öffentliche Führung

Sonntag, 27.7.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe
2 € zzgl. Eintritt

Öffentliche Führung

Sonntag, 3.8.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Detlef Stein
2 € zzgl. Eintritt

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 5.8.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Elena Luksch-Makowsky

Dienstag, 12.8.2014: Elisabeth Epstein
Dienstag, 26.8.2014: Erma Bossi
Dienstag, 2.9.2014: Gabriele Münter
Dienstag, 9.9.2014: Maria Marc
Dienstag, 16.9.2014: Natalia Gontcharova
Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Öffentliche Führung

Sonntag, 10.8.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Maike Su
2 € zzgl. Eintritt

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 12.8.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Elisabeth Epstein

Dienstag, 26.8.2014: Erma Bossi
Dienstag, 2.9.2014: Gabriele Münter
Dienstag, 9.9.2014: Maria Marc
Dienstag, 16.9.2014: Natalia Gontcharova
Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Szenische Führung mit Kirsten Vogel

Samstag, 16.8.2014, 15–16 Uhr

12 € inkl. Eintritt, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 17.8.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Dr. Rainer Meyer
2 € zzgl. Eintritt

Kunstfrühstück mit Donata Holz

Freitag, 22.8.2014, 11.30–13 Uhr

Kunstfrühstück zur Sonderausstellung Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären.
Ausstellungsführung mit anschließender Vertiefung des Themas in entspannter Atmosphäre.

12 € pro Person inklusive Kaffee und Gebäck, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 24.8.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe
2 € zzgl. Eintritt

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 26.8.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Erma Bossi

Dienstag, 2.9.2014: Gabriele Münter
Dienstag, 9.9.2014: Maria Marc
Dienstag, 16.9.2014: Natalia Gontcharova
Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Aktiv mit Demenz

Mittwoch, 27.8.2014, 16.30–17.30 Uhr

Dialogische Führung für dementiell Erkrankte und deren Angehörige. Ausgewählte Requisiten fördern die Vielfalt der sinnlichen Wahrnehmungen. In Kooperation mit dem Bremer Sparer-Dank (Stiftung der Sparkasse in Bremen) und der Bremer Heimstiftung.
mit Christine Holzner-Rabe
6 €

After-Work

Donnerstag, 28.8.2014, 18–19 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe und Paul Bialek
Musik: Alexandr Skrjabin, Erik Satie und Nikolai Rimski-Korsakov

Bei gutem Wetter Empfang auf der Terrasse.

15 € inkl. Eintritt, max. 25 Personen, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 31.8.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Maike Su
2 € zzgl. Eintritt

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 2.9.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Gabriele Münter

Dienstag, 9.9.2014: Maria Marc
Dienstag, 16.9.2014: Natalia Gontcharova
Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Ferienaktion für Kinder

Mittwoch, 3.9.2014, 11–13.30 Uhr

Erschaffe mit Kobaltblau, Scharlachrot, Indischgelb und Jägergrün deine eigene fantastische Farbenwelt.

für Kinder von 7–12 Jahren

7 € inkl. Eintritt, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 7.9.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Mechtild Böger
2 € zzgl. Eintritt

 

Aufgrund der starken Nachfrage bieten wir an den letzten fünf Sonntagen der Sonderausstellung jeweils eine zusätzliche Führung von 12–13 Uhr an.
Am 7. September führt Regina Gramse.

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 9.9.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Maria Marc

Dienstag, 16.9.2014: Natalia Gontcharova
Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Internationale Konferenz

Donnerstag, 11.9.2014, 14–17.30 Uhr
bis
Freitag, 12.9.2014, 9.30–15.45 Uhr

Grenzüberschreitungen: Marianne Werefkin und die kosmopolitischen Künstlerinnen in ihrem Umfeld

Internationale Konferenz in Zusammenarbeit mit der Jacobs University, Bremen

Die zweitägige Konferenz bietet ein Forum für den interdisziplinären Austausch über die persönlichen und professionellen Beziehungen der Künstlerinnen, Dichterinnen, Schriftstellerinnen und Mäzeninnen aus dem Umkreis von Marianne Werefkin. Dazu gehörten u.a. Erma Bossi, Elisabeth Epstein, Natalia Gontcharova, Else Lasker-Schüler, Elena Luksch-Makowsky, Maria Marc und Gabriele Münter. Die Vorträge werden sich mit Themen wie kosmopolitischer Bildung, transkulturellem Dialog und Geschlechterbeziehungen beschäftigen und künstlerische Veränderungen in Abhängigkeit von geografischem Ort und kultureller Umgebung untersuchen.

Veranstaltungsort: Himmelssaal, Radisson Blu Hotel, Böttcherstraße 2, 28195 Bremen
Teilnahme: kostenfrei
Anmeldung: unter info@museen-boettcherstrasse.de oder telefonisch +49(0)421 33882-22

11.– 12. September 2014, Himmelssaal, Radisson Blu Hotel, Böttcherstraße 2, 28195 Bremen

 

Vollständiges Programm

Donnerstag, 11. September

13 – 14 Registrierung

Section I : Marianne Werefkin and Her Munich Salon / Marianne Werefkin und ihr Münchner Salon

14 – 14.10
Verena Borgmann, Museen Böttcherstraße
Begrüßung

14.10 – 14.30
Dr. Petra Lanfermann, Städtische Galerie, Bietigheim-Bissingen, and Tanja Malycheva, Museen Böttcherstraße, Bremen
Marianne Werefkin and the Cosmopolitan Woman Artists in Her Circle: An Introduction to the Exhibition

14.30 – 15
Dr. Shulamith Behr, The Courtauld Institute of Art, London
Performing the wo/man: the ‘interplay’ between Marianne Werefkin and Else-Lasker-Schüler

15 – 15.30
Dr. Laima Surgailiene-Lauckaite, Lithuanian Culture Research Institute, Vilnius
Woman artists in Marianne Werefkin’s circle: sisters or rivals?

Kaffeepause

Section II: Germany and Switzerland as Places of Exchange and Inspiration / Deutschland und die Schweiz als Orte des Austauschs und der Inspiration

16 – 16.30
Dr. Meike Hopp, Zentralinstitut für Kunstgeschichte, München
München als Anziehungspunkt für internationale Künstlerinnen seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert

16.30 – 17
Dr. Kornelia Röder, Staatliche Museen Schwerin, and Dr. Antonia Napp, independent scholar, Lübeck
Marianne Werefkin 1911 in Prerow – Die Peripherie ist das Zentrum

17 – 17.30
Prof. Dr. Isabel Wünsche, Jacobs University, Bremen
Women artists active in Switzerland during the First World War

Der Gastvortrag von Dr. Bernd Fäthke aus Wiesbaden muss leider entfallen

 

Freitag, 12. September

Section III: Crossing Gender Borders / Überwindung der Geschlechtergrenzen

9.30 – 10
Dr. Dorothy Price, University of Bristol
“Between us sleeps our child – art.” Creativity, procreativity and identity in the works of Marianne Werefkin and her contemporaries

10 – 10.30
Dr. Marina Dmitrieva, Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas an der Universität Leipzig
Transcending Gender. Cross-Dressing als performativer Akt bei KünstlerInnen der Avantgarde

Kaffeepause

Section IV: The Oeuvre of the Women Artists in Werefkin’s Circle in the International Context / Das Schaffen der Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis im internationalen Kontext

11 – 11.30
Carla Pellegrini Rocca, Galleria Milano, Milan
Erma Bossis rätselhaftes Leben
(Da die Referentin nicht persönlich anwesend sein kann, verliest Tanja Malycheva den Vortrag)

11.30 – 12
Dr. Kimberly A. Smith, Southwestern University, Georgetown, Texas
Maria Marc’s Letters

12 – 12.30
Dr. Hildegard Reinhardt, independent scholar, Bonn
Elisabeth I. Epstein. Moskau – München – Paris – Genf. Stationen einer Malerin und Vermittlerin des französisch-deutschen Kunsttransfers

12.30 – 13
Simone Ewald, Paula Modersohn-Becker Stiftung, Bremen
Elena Luksch-Makowsky. Eine Künstlerin zwischen St. Petersburg, München, Wien und Hamburg

Mittagspause

Section V: Crossing Borders / Über die Grenzen hinaus

14 – 14.30
Dr. Christiane Post, Bergische Universität Wuppertal
Wiederholung und Differenz – Zum Werk Natalja Goncarovas

14.30 – 15
Dr. Galina Mardilovich, independent scholar, Cambridge
Women as Catalysts for Innovation in Printmaking: The Case of Elizaveta Kruglikova and Anna Ostroumova-Lebedeva

15 – 15.30
Baiba Vanaga, Art Academy of Latvia, Riga
First modernist woman artists in Latvia and their paths into the international art scene

15.30 – 15.45
Prof. Dr. Isabel Wünsche and Tanja Malycheva
Closing Note

 

 

Crossing Borders: Marianne Werefkin and the Cosmopolitan Women Artists in her Circle

International conference in cooperation with Jacobs University Bremen

The two-day conference aims to provide a forum for the interdisciplinary exchange about the private and professional relationships between modernist women artists, poets, writers, and patrons in Werefkin’s network, such as Gabriele Münter, Natalia Gontcharova, Elisabeth Epstein, Maria Marc, Erma Bossi, Else Lasker-Schüler, Elena Luksch-Makowsky, and others. By focusing on themes of cosmopolitanism, transcultural dialogue, gender, and modernism and by using the change in geographical location as a metaphor for a new artistic phase, we want to trace their connection to each other and to re-evaluate their role in the development of modern art.

Location: Himmelssaal, Radisson Blu Hotel, Böttcherstraße 2, 28195 Bremen
Participation is free of charge
Please register under: info@museen-boettcherstrasse.de or +49(0)421 33882-22

Download conference program

Öffentliche Führung

Sonntag, 14.9.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Regina Gramse
2 € zzgl. Eintritt

 

Aufgrund der starken Nachfrage bieten wir an den letzten fünf Sonntagen der Sonderausstellung jeweils eine zusätzliche Führung von 12–13 Uhr an.
Am 14. September führt Simone Ewald.

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 16.9.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute: Natalia Gontcharova

Dienstag, 23.9.2014: Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Szenische Führung mit Kirsten Vogel

Samstag, 20.9.2014, 15–16 Uhr

12 € inkl. Eintritt, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 21.9.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Dr. Rainer Meyer
2 € zzgl. Eintritt

 

Aufgrund der starken Nachfrage bieten wir an den letzten fünf Sonntagen der Sonderausstellung jeweils eine zusätzliche Führung von 12–13 Uhr an.
Am 21. September führt Simone Ewald.

7 Kurzführungen zu 7 Künstlerinnen

Dienstag, 23.9.2014, 17–17.30 Uhr

Tanja Malycheva stellt Künstlerinnen aus Werefkins Umkreis vor.
heute:  Else Lasker-Schüler

Teilnahme frei zzgl. Eintritt pro Termin

Aktiv mit Demenz

Mittwoch, 24.9.2014, 16.30–17.30 Uhr

Dialogische Führung für dementiell Erkrankte und deren Angehörige. Ausgewählte Requisiten fördern die Vielfalt der sinnlichen Wahrnehmungen. In Kooperation mit dem Bremer Sparer-Dank (Stiftung der Sparkasse in Bremen) und der Bremer Heimstiftung.
mit Christine Holzner-Rabe
6 €

After-Work

Donnerstag, 25.9.2014, 18–19 Uhr

mit Christine Holzner-Rabe und Paul Bialek
Musik: Alexandr Skrjabin, Erik Satie und Nikolai Rimski-Korsakov

Bei gutem Wetter Empfang auf der Terrasse.

15 € inkl. Eintritt, max. 25 Personen, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Kunstfrühstück mit Donata Holz

Freitag, 26.9.2014, 11.30–13 Uhr

Kunstfrühstück zur Sonderausstellung Marianne Werefkin: Vom Blauen Reiter zum Großen Bären.
Ausstellungsführung mit anschließender Vertiefung des Themas in entspannter Atmosphäre.

12 € pro Person inklusive Kaffee und Gebäck, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Öffentliche Führung

Sonntag, 28.9.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Regina Gramse
2 € zzgl. Eintritt

 

Aufgrund der starken Nachfrage bieten wir an den letzten fünf Sonntagen der Sonderausstellung jeweils eine zusätzliche Führung von 12–13 Uhr an.
Am 28. September führt Dr. Rainer Meyer.

Rezitation der Gedichte von Else Lasker-Schüler

Dienstag, 30.9.2014, 17–18 Uhr

mit Eva Gosciejewicz

12 € Eintritt, Anmeldung mindestens zwei Tage vorher erforderlich

Feiertags-Führung

Freitag, 3.10.2014, 15–16 Uhr

mit Tanja Malycheva
2 € zzgl. Eintritt

Führung und Kunstgespräch

Samstag, 4.10.2014, 16–17 Uhr

Führung durch die Ausstellung Marianne Werefkin. Vom Blauen Reiter zum Großen Bären mit anschließendem Kunstgespräch.

Führung: Christine Holzner-Rabe
Kunstgespräch mit Hintergrundinformationen: Monika Brunnmüller

Christine Holzner-Rabe lebt in Bremen und arbeitet als Dozentin für politisch-kulturelle Bildung.
Monika Brunnmüller lebt in Bremen. Sie ist Mitarbeiterin von belladonna und leitet seit 2005 die Kunstgespräche.

15 €,  erm. 12 € (Eintritt, Führung, Kunstgespräch)

Die erforderliche Anmeldung erfolgt über Belladonna: T 0421 70 35 34

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an Frauen

Letzte öffentliche Führung

Sonntag, 5.10.2014, 11.30–12.30 Uhr

mit Simone Ewald
2 € zzgl. Eintritt

 

Aufgrund der starken Nachfrage bieten wir an den letzten fünf Sonntagen der Sonderausstellung jeweils eine zusätzliche Führung von 12–13 Uhr an.
Am 5. Oktober führt Regina Gramse.

Partner

  • Sparkasse Bremen
  • Stadt Bremen - Der Senator für Kultur
  • Paula Modersohn-Becker-Stiftung

Förderer

  • ÖVB - Öffentliche Versicherungen Bremen
  • Pro Helvetia