Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Aktiv mit Demenz

Im Rahmen des Programms der Bremer Heimstiftung Lebensfreude ist unvergesslich: Aktiv mit Demenz startete 2010 eine gemeinsame Initiative der Bremer Heimstiftung, der Sparkassenstiftung Bremer Sparer-Dank und den Museen Böttcherstraße unter dem Motto Die Kunst zu leben.
Im Rahmen eines Museumsbesuchs tauchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Bildwelt Paula Modersohn-Beckers ein und entdecken vielleicht ein Stück von sich selbst wieder. Das Projekt wurde vom Institut für Bildung und Vermittlung und Kultur e.V. als best practice Beispiel für die Fachtagung Kunststücke Demenz ausgewählt.

Im monatlichen Turnus finden Museumsbesuche mit Christine Holzner-Rabe statt. Zusätzlich werden einmal im Monat Atelierwerkstätten unter Leitung von Ute Duwensee und Ulrike Schulte angeboten, in denen die TeilnehmerInnen selbst kreativ werden können und den eigenen künstlerischen Ausdruck erproben.
Dementiell erkrankte Besucher können eine Begleitperson mitbringen. Besuche und Atelierwerkstätten setzen sich jeweils aus maximal sechs Besucherpaaren zusammen.

Treffpunkt für die Besuche ist das Foyer des Paula Modersohn-Becker Museums.
Die Atelierwerkstätten finden in der Volkshochschule Bremen statt.

In Kooperation mit der Stiftung Bremer-Sparer Dank, Stiftung der Sparkasse in Bremen, der Bremer Heimstiftung und der Volkshochschule Bremen.

Flyer zum Download zum Aktiv mit Demenz-Programm August bis Dezember 2017.

Aktuelle Termine:

Ausstellungsbesuch
im Paula Modersohn-Becker Museum

immer mittwochs, 16.30-17.30 Uhr

16. August, 6. September, 11. Oktober, 15. November 2017

Atelierwerkstatt
in der Volkshochschule Bremen

immer mittwochs, 15-16.30 Uhr

23. August, 13. September, 18 Oktober, 22. November 2017

Informationen unter

Museen Böttcherstraße: 0421 33882-22
Bremer Heimstiftung: 0421 696246-94

Die Kunst zu leben

Mittwoch, 11.10.2017, 16.30–17.30 Uhr

Besucher/innen kommen in kleiner, unterhaltsamer Runde über ausgewählte Kunstwerke miteinander ins Gespräch. Christine Holzner-Rabe stimmt die Teilnehmenden auf die Kunstwerke ein und führt so in die eigene Erlebniswelt. Mit Requisiten werden die Kunstwerke sinnlich erfahrbar. Die Freude am Kunsterlebnis wird vertieft. Dabei kann manches Altbekannte wiederentdeckt und Neues erkundet werden.

6 €

mit Christine Holzner-Rabe

Atelierkurs für Menschen mit Demenz

Mittwoch, 18.10.2017, 15–16.30 Uhr

Besucher/innen kommen in kleiner, unterhaltsamer Runde über ausgewählte Kunstwerke miteinander ins Gespräch und können kreativ werden. Im Vordergrund des Schaffens in der Atelierwerkstatt steht die Freude am Gestalten. Dabei kann manches Altbekannte wiederentdeckt und Neues erkundet werden.

Veranstaltungsort: VHS Bremen

5 €

Weitere Informationen unter: 0421 - 24 34 149

Die Kunst zu leben

Mittwoch, 15.11.2017, 16.30–17.30 Uhr

Besucher/innen kommen in kleiner, unterhaltsamer Runde über ausgewählte Kunstwerke miteinander ins Gespräch. Christine Holzner-Rabe stimmt die Teilnehmenden auf die Kunstwerke ein und führt so in die eigene Erlebniswelt. Mit Requisiten werden die Kunstwerke sinnlich erfahrbar. Die Freude am Kunsterlebnis wird vertieft. Dabei kann manches Altbekannte wiederentdeckt und Neues erkundet werden.

6 €

mit Christine Holzner-Rabe

Atelierkurs für Menschen mit Demenz

Mittwoch, 22.11.2017, 15–16.30 Uhr

Besucher/innen kommen in kleiner, unterhaltsamer Runde über ausgewählte Kunstwerke miteinander ins Gespräch und können kreativ werden. Im Vordergrund des Schaffens in der Atelierwerkstatt steht die Freude am Gestalten. Dabei kann manches Altbekannte wiederentdeckt und Neues erkundet werden.

Veranstaltungsort: VHS Bremen

5 €

Weitere Informationen unter: 0421 - 24 34 149

Förderer

  • Bremer Sparer-Dank

Kooperationspartner

  • Bremer Heimstiftung
  • Bremer Volkshochschule