Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Josef Scharl, Pariser Straßenszene, 1930, Sammlung Karsch-Nierendorf, Berlin, copyright Susanne Fiegel Josef Scharl, Pariser Straßenszene, 1930, Sammlung Karsch-Nierendorf, Berlin, copyright Susanne Fiegel

Josef Scharl und die Weimarer Republik

Dialogische Führung
Josef Scharl und die Weimarer Republik

Sonntag, 8.4.2018, 15–16 Uhr

Der Historike Dr. Jan Werquet (Focke Museum) und Museumsdirektor Dr. Frank Schmidt führen gemeinsam durch die Sonderausstellung Josef Scharl. Zwischen den Zeiten. Im Fokus steht die Gesellschaft der Weimarer Republik mit ihren glänzenden und schattigen Seiten. Die Arbeiten von Josef Scharl sind Zeugnisse dieser Umbruchzeit. Er nahm sich nicht nur den schönen Seiten dieser Gesellschaft an, sondern stellte vor allem auch die Schicksale der "kleinen Männer und Frauen" sowie das Leben der gesellschaftlich Benachteiligten dar.

€ 12/10 ermäßigt
VVK und Tageskasse im Paula Modersohn-Becker Museum
Begrenzte Teilnehmerzahl