Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Handmirror 2012 web Magic Mirror, Sarah Pucill, Foto: LUX, London

Mittwochskino

Sie. Selbst. Nackt. im Film III
Mittwochskino

Mittwoch, 15.1.2014, 20.30–22 Uhr

Magic Mirror – Porträt Claude Cahun (film:art 62)
Die mit ihren Fotografien in der Ausstellung vertretene Claude Cahun steht im Mittelpunkt eines filmischen Essays der britischen Filmkünstlerin Sarah Pucill, deren eigene Arbeiten ähnlichen Themen und Ikonografien wie Cahun verpflichtet sind. Der Film re-inszeniert die surrealistischen Schwarz/Weiss – Fotografien in einer Reihe von Tableaux Vivants und verbindet sie mit ausgewählten Auszügen aus Cahuns Buch »Aveux Non Avenus«. Mit drei verschiedenen Darstellerinnen der Cahun verdichtet der Film Person und Werk in einem poetischen Kaleidoskop. »Magic Mirror« wurde am 22.4.2013 im Tate Modern (London) uraufgeführt.

Sarah Pucill: Magic Mirror, GB, 2013, 75 Min.
Programmlänge 90 Minuten (Filmlänge 75 Min.)

mit einer Einführung von Christine Rüffert (Universität Bremen)
Veranstaltungsort: City 46