Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Postkarte von Josef Scharl 1939 Seite 1 Sammlung Bronner Postkarte von Josef Scharl an seine Frau nach der Ankunft in New York

Kombi-Führungen mit Deutschem Auswandererhaus

Anlässlich der Sonderausstellung Josef Scharl. Zwischen den Zeiten bieten die Museen Böttcher-straße in Bremen und das Deutsche Auswandererhaus Bremerhaven vom 18. Februar bis 3. Juni 2018 ein gemeinsames Programm für Schulklassen an. Mit einem Kombiticket von 10,50 Euro oder 11,50 Euro pro Schüler/in können Schulklassen aufeinander abgestimmte museumspädagogische Angebote in beiden Häusern wahrnehmen.

ZUR SONDERAUSSTELLUNG IN DEN MUSEEN BÖTTCHERSTRASSE

Josef Scharl zählte nach dem Ersten Weltkrieg zu den aufsteigenden Künstlern in Deutschland. Er hielt der Gesellschaft schonungslos und kritisch einen Spiegel vor: Folglich belegten ihn die Nationalsozialisten mit einem Ausstellungsverbot und Scharl sah sich zur Emigration in die USA gezwungen. Sein nahezu vergessenes Werk und Schicksal wird nun mit 47 Kunstwerken zurück in den Fokus gerückt.

DAS DEUTSCHE AUSWANDERERHAUS BREMERHAVEN

Ziel des Deutschen Auswandererhauses ist es, durch einen spannenden Perspektivwechsel sowie eine wissenschaftlich-emotionale Annäherung an die Themen Migration und Exil Schüler/innen die Bedeutung von historischer und aktueller Aus- und Einwanderung lebendig zu vermitteln. Das Museum fördert eine konstruktive Meinungsbildung. Das Motto lautet „Angst in Neugierde verwandeln“.

DIE KOOPERATION

Das Schicksal Josef Scharls steht exemplarisch für zahllose Menschen früher und heute, die ihre Heimat zurücklassen. Ziel der Kooperation zwischen den Museen Böttcherstraße und dem Deutschen Auswandererhaus Bremerhaven ist, die Themen Migration und Exil aus verschiedenen Perspektiven und mit unterschiedlichen Methoden zu vermitteln.

Der kombinierte Besuch der Institutionen eignet sich ideal für Schulklassen unterschiedlicher Stufen: Im Deutschen Auswandererhaus erfahren sie, welche Gründe und Ursachen in den vergangenen 300 Jahren zu den großen Ein- und Auswanderungswellen führten. In den Museen Böttcherstraße lernen die Jugendlichen mit der Biografie des Auswanderers Josef Scharls ein Beispiel „intensiv“ kennen und erfahren, inwiefern sich die Migration auf die Kunst und das Leben des Malers auswirkte.

Das gesamte Angebot mit den einzelnen buchbaren Führungsthemen sowie den Abläufen und dem Buchungsformular finden Sie hier als pdf.

Kooperationspartner

  • Deutsches Auswandererhaus Bremerhaven