Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

PMBM Aussenansicht Foto Felix Clebowski  Außenansicht des Paula Modersohn-Becker Museums, Foto: Felix Clebowski

Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker: eine Künstlerfreundschaft

Kunstfrühstück
Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker: eine Künstlerfreundschaft

Freitag, 3.9.2021, 11.30–13 Uhr

Ticket online kaufen

Donata Holz führt Sie vor Ort im Museum durch die Ausstellung »AVANTGARDE – Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker in Paris« und vertieft in einem anschließendem Gespräch mit zusätzlichem Bildmaterial und Betrachtungen das Gesehene.

In dieser Veranstaltung wird der Schwerpunkt auf die künstlerische Freundschaft zwischen Bernhard Hoetger und Paula Modersohn-Becker gelegt, die sich 1906 nach ihrer ersten Begegnung in Paris entwickelt hat. Hieraus haben sich zahlreiche Verbindungen ergeben, die das künstlerische Schaffen beider maßgeblich geprägt haben und in der Sonderausstellung thematisiert werden. Schließlich konnte Bernhard Hoetger nach dem frühen Tod Paula Modersohn-Beckers 1907 im Auftrag von Ludwig Roselius ein Museum für die Künstlerin in Bremen gestalten: das heutige Paula Modersohn-Becker Museum. Zudem darf nicht unterschätzt werden wie wichtig für Paula Modersohn-Becker die Bestätigung für ihr künstlerisches Schaffen durch den anerkannten Bernhard Hoetger war. Spannende und aufschlussreiche Verknüpfungen werden in der Vertiefung deutlich.

Kosten: 12,- Euro
mit Donata Holz