Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Marina Abramovic und Ulay LightDark 1977 Courtesy Marina Abramovic Foundation LIMA Beruehrend Annaeherung an ein wesentliches Beduerfnis Museen Boettcherstrasse Foto Patric Leo Ulay/Marina Abramović, Light/Dark, 1977/1978, single channel video projection, black and white, loop, sound, 8'15'', © Ulay/Marina Abramović,  courtesy of the Marina Abramović Archives and LIMA/ VG Bild-Kunst, Bonn 2020, Foto: Patric Leo

Inklusives Kunstgespräch

Führung in leichter Sprache
Inklusives Kunstgespräch

Samstag, 21.11.2020, 15–16 Uhr

In den letzten Monaten mussten alle lernen, mit weniger Berührung zu leben. Erst jetzt merken wir, wie sehr uns der selbstverständliche Handschlag, die Umarmung oder die tröstende Berührung fehlt. Die Ausstellung „Berührend – Annäherung an ein wesentliches Bedürfnis“ beschäftigt sich mit diesem Thema in zweifacher Hinsicht: Welche Formen der Berührung werden in Kunstwerken dargestellt, aber auch was berührt uns Betrachtende in der Seele.

Die Ausstellung bietet eine umfangreiche Auswahl an unterschiedlichen Momenten der Berührung: die Mutter mit Kind, sich liebende Menschen, Geschwisterliebe. Es gibt die unangenehme Berührung in überfüllten Räumen, die aufdringliche Berührung bis zu der körperlichen Gewalt. Es gibt die verbindende Bewegung mit Musik – der Tanz.

Die Teilnehmer*innen beschäftigen sich gemeinsam mit der Frage, welche Form der Berührung für uns angenehm oder unangenehm ist. In dem Gespräch soll aber auch darüber gesprochen werden, was uns im Innern berührt, wenn man die Kunstwerke ansieht und warum.

mit Eva Vonrüti Moeller

Die Teilnahme an der Führung kostet 8,- €.
Eine Anmeldung ist bis zum Donnerstag, den 19.11.2020, nötig unter anmeldung@museen-boettcherstrasse.de oder 0421 33882-22.