Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Josef Scharl Die Mutter von Norma 1932 Kunsthalle Emden Susanne Fiegel Josef Scharl, Die Mutter von Norma, 1932, Kunsthalle Emden - Spende Bremer Landesbank, © Susanne Fiegel

Josef Scharl - zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit

Kunstfrühstück
Josef Scharl - zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit

Freitag, 2.3.2018, 11.30–13 Uhr

Dieses Kunstfrühstück befasst sich unter dem Thema Josef Scharl - zwischen Expressionismus und Neuer Sachlichkeit mit der aktuellen Sonderausstellung Josef Scharl. Zwischen den Zeiten.

Es ist schwer, Josef Scharls Malerei einer Strömung eindeutig zuzuordnen. Während seines Schaffens in den 19020er und 1030er Jahren waren vor allem der Expressionismus und die Neue Sachlichkeit in Deutschland verbreitet - der Künstler verband Elemente beider Kunstrichtungen zu etwas ganz Neuem.

Nach einem thematisch geführten Rundgang durch die Ausstellungsräume, eröffnen sich weitere kunsthistorische Bezüge bei einem multimedialen Vortrag, der in gemütlicher Atmosphäre von Kaffee und Gebäck begleitet wird.

mit Donata Holz
€ 12, inkl. Eintritt und Verpflegung
Anmeldung erforderlich bis zum 28. Februar 2018 unter 0421 33882-22 oder über das Formular.

Anmeldung hier.