Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Archiv Colani Autos waren seine Leidenschaft: Luigi Colani formt eine Karosserie aus Gips und Hasendraht. © Archiv Colani

Luigi Colani - Designer ohne Grenzen

ARTE-Filmpremiere
Luigi Colani - Designer ohne Grenzen

Sonntag, 24.4.2022, 12–. Uhr

Zweiteilige Dokumentation von Sabine Carbon und Felix Oehler
ARTE / NDR, DEUTSCHLAND 2022, 2 X 26 MIN.

Wo?
Schauburg Kino, Vor dem Steintor 114, 20203 Bremen

Luigi Colani war Visionär, Sozialutopist und Enfant terrible. Seine Designs gingen um die Welt: ob Autos, Kameras, Kloschüsseln oder Frauenschuhe – sogar eine eigene Stadt plante er. Grenzen kannte er nicht, auch nicht von der Industrie. Seiner Zeit war er mit vielen Ideen voraus, die heute in aller Munde sind: Energieeffizienz, platzsparendes Wohnen, Ergonomie. Besonders in Asien wurde er gefeiert und verehrt. Heute finden sich seine Arbeiten in wichtigen Designsammlungen wie dem Centre Pompidou in Paris, der Pinakothek der Moderne in München und aktuell noch bis zum 19. Juni in der Ausstellung „Luigi Colani und der Jugendstil. Natur Mensch Design“ in den Museen Böttcherstraße in Bremen.

Die zweiteilige ARTE-Dokumentation beleuchtet Leben und Werk des Designers im Gespräch mit Mitarbeiter*innen, Weggefährt*innen und Freund*innen an Originalschauplätzen und rekonstruiert ein geradezu überbordendes Lebenswerk wie auch seinen Nachhall bis heute.
Zur Filmpremiere mit anschließendem Gespräch laden ARTE und das Filmfest Bremen herzlich ein.

Nach dem Film: Gespräch mit Sabine Carbon (Regisseurin), Felix Oehler (Regisseur) und Dr. Frank Schmidt (Direktor Museen Böttcherstraße).

Die Filmpremiere findet im Rahmen des 7. Filmfestes Bremen (20.-24.4.2022) statt.

Für Freunde der Museen Böttcherstraße gibt es ein kleines Kontingent an Freikarten für diese Veranstaltung. Anmeldung unter presse@arte.de


Bitte beachten Sie, dass für den Besuch der Veranstaltung aktuell die folgenden Coronaschutzmaßnahmen gelten: 3G-Nachweis (Impf- bzw. Genesenen-Nachweis oder tagesaktueller negativer Test) unter Vorlage eines amtlichen Ausweisdokuments, Tragen einer FFP2-Maske außerhalb des Kinosaals.

Partner

  • Filmfest Bremen

Medienpartner

  • ARTE