Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Colani 2022 02 14PatricLeo 38 von 72 Ausstellungsansicht, Foto: Patric Leo

Angebote für Schulklassen zur aktuellen Sonderausstellung

Nutzen Sie mit Ihrer Schulklasse die Gelegenheit die Ausstellung
»Luigi Colani und der Jugendstil. Natur Mensch Design« kennenzulernen.

Buchen Sie eine auf Ihre Vorstellungen abgestimmte Führung oder eine Führung mit Praxisanteil.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
Ansprechpartnerin: Anne Beel, Tel.: 0421 33882-42, E-Mail: a.beel@museen-boettcherstrasse.de

Das gesamte Angebot an Führungen können Sie hier herunterladen.


MÖGLICHE THEMENSCHWERPUNKTE FÜR SCHULKLASSEN

Alles retro! Was ist so spannend am Jugendstil?
Zarte Blumenranken, fließende Stoffe, schillernde Farben – die Grenzen überschreitende Epoche des Jugendstils hat den Designer Luigi Colani in seinen Formvorstellungen aber auch in den dahinterstehenden Ideen stark beeinflusst. Warum hat sich der Jugendstil in verschiedenen Ausprä­gungen in ganz Europa um 1900 durchgesetzt? Was war das Neue an dieser Bewegung? Anhand der verschiedensten Jugendstilobjekte in der Ausstellung gewinnen die Schülerinnen und Schüler einen Eindruck von dieser prägenden Kunstrichtung und gehen der Frage nach, was auch heute noch für uns wegweisend sein kann.
Geeignet für SEK II

Möbel oder Objekt?
Luigi Colani hat Malerei, Bildhauerei und Aerodynamik studiert und das sieht man vielen seiner Designobjekten auch an. Manche Stühle sind wie eine Schleife im Raum aufgebaut, Sessel ähneln entfernt Meerestieren oder Waschbecken wachsen wie eine Pflanze empor. In der Ausstellung gehen wir auf die Suche nach den Inspirationen hinter den Formen und lassen uns dabei von den verschiedenen Objekten anregen. Beispielsweise mit der kostenlosen App „just a line“ wollen wir dann auch selbst den Ausstellungsraum und die Objekte verändern und zeichnen Linien im Raum und nehmen diese in kurzen Videos auf. Durch diese kleine Intervention wird der Blick geöffnet für die verschiedensten Möglichkeiten der Gestaltung.
Geeignet für SEK I und II

Eckig, rund, verspielt oder geordnet?
Die Formen von Luigi Colani sind geschwungen und orientieren sich am menschlichen Körper. So sieht ein Stuhl bei ihm anders aus als wir es kennen und kann teilweise vielfältig genutzt werden. Diese flexible Art Dinge zu gestalten, war zu Zeiten Colanis neu und hat viele überrascht, aber auch abgeschreckt. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung greifen wir uns ein Objekt heraus, zeichnen es und versuchen eine gegensätzliche Version zu entwerfen. Bei unteren Schulstufen arbeiten wir mit dem Kontrast von eckigen und runden Formen und verbildlichen uns damit die unterschiedlichen Möglichkeiten in der Gestaltung.
Geeignet für alle Schulstufen

Dein eigenes Manifest
In einem tragbaren Koffer mit 120 Blättern hat Luigi Colani sein Manifest, das Ylem veröffentlicht. Er zeigt wie er sich das Leben in den Bereichen Wohnen, Verkehr aber auch im zwischenmenschlichen Zusammensein für die Zukunft vorstellt. Colani will als Designer Lösungen entwickeln und sieht vor allem die Natur als sein größtes Vorbild an. Die Schülerinnen und Schüler sollen versuchen ihr ganz individuelles Manifest zu Papier zu bringen. Dabei geht es nicht um Lösungen, sondern vor allem um persönliche Vorstellungen und Überzeugungen. Was ist ihrer Meinung nach wichtig für ein gutes Zusammenleben, wie lässt sich Zukunft gestalten? Dieses Manifest kann allein oder in Kleingruppen entstehen und so wie Colanis Blätter auch ungewöhnliche Formen annehmen.
Geeignet für SEK II


Projekt

Wie werden wir uns fortbewegen?

Wettbewerb zur Mobilität der Zukunft

In Kooperation u.a. mit dem ADAC Weser Ems

Vor 50 Jahren entwickelte Luigi Colani bereits neue Ideen für verschiedene Fortbewegungsmittel und hat ein System genannt URBI erdacht. Im URBI können sich auf Hauptrouten mehrere Fahrzeuge zusammenschließen und schließlich an „Abfahrten“ wieder auf getrennten Wegen einzeln fortbewegen. Denn die Verstopfung und Überlastung der Verkehrswege mit zu vielen Automobilen hat er bereits vorhergesehen. Auch über Elektromobilität dachte Colani bereits in den 1970er Jahren nach. Was ist Schülerinnen und Schülern wichtig, wenn sie über die Fortbewegungsmöglichkeiten in 30 Jahren nachdenken?

In einem Wettbewerb zusammen mit dem ADAC Weser Ems e.V. wollen wir Schülerinnen und Schüler der SEK I dazu aufrufen konkrete Entwürfe für eine Mobilität der Zukunft zu entwickeln. Im Mai 2022 ist hierzu einen Inputtag mit Impulsen vom ADAC Weser Ems, aus den Museen Böttcherstraße und weiteren geplant. Die besten Ideen und Entwürfe von Schülerinnen und Schülern werden mit einer eigenen Präsentation belohnt.

Bei Interesse direkt untera.beel@museen-boettcherstrasse.de melden.

 


PREISE

45-minütige Führung: 50,- €
60-minütige Führung: 57,- €
90-minütige Aktion (45-minütige Führung / 45-minütiges praktisches Arbeiten): 65,- € (inkl. Materialkosten)

Führungen und Aktionen für Schulklassen finden aktuell außerhalb unserer Öffnungszeiten statt. Haben Sie daher bitte Verständnis dafür, dass die Termine rechtzeitig vorher vereinbart werden müssen. Führungen und Vermittlung mit Praxisanteil sind dienstags bis freitags von 9 bis 11 Uhr möglich.

Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren ist dank der Förderung der Sparkasse Bremen frei. Ebenfalls genießen erwachsene Begleitpersonen im Rahmen von Schulklassenführungen freien Eintritt.

Für weitere Fragen und Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Tel.: 0421 33882-42
E-Mail: a.beel@museen-boettcherstrasse.de

 

Förderer

  • Sparkasse Bremen