Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Besucherinnen vor Skulptur Beweinung Christi Foto freiraumfotografie Bremen Besucherinnen vor Tilman Riemenschneider: Beweinung Christi, um 1515, Museen Böttcherstraße, Ludwig Roselius Museum, Bremen, Foto: freiraumfotografie, Bremen

Öffnungszeiten und Eintrittspreise


Öffnungszeiten

dienstags bis sonntags, 11–18 Uhr
montags geschlossen

Wichtige Hinweise für 2024

Das Paula Modersohn-Becker Museum ist wg. Ausstellungsumbau an folgenden Tagen geschlossen:

10.06.2024–21.06.2024
17.09.2024

Das Ludwig Roselius Museum schließt während des Umbaus nur am 20. + 22.6.2024. An den anderen Tagen bleibt es für Sie geöffnet.

Sonderöffnungszeiten an Feiertagen 2024

03.10.2024 Tag d. Dt. Einheit: 13-18 Uhr
31.10.2024 Reformationstag: 13-18 Uhr
24.12.2024 Heiligabend: geschlossen
25.12.2024 1. Weihnachtstag: 13–18 Uhr
26.12.2024 2. Weihnachtstag: 13–18 Uhr
31.12.2024 Silvester: geschlossen
01.01.2025 Neujahr: 13–18 Uhr

Werke auf Reisen

Vom 22. Mai 2024 bis ca. Anfang Februar 2025 sind folgende Werke von Paula Modersohn-Becker in den USA und dort ab dem 4.6. in der Ausstellung "Paula Modersohn-Becker: Ich bin Ich / I am Me" zu sehen:

Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag, 1906
Flöte blasendes Mädchen im Birkenwald, 1905
Liegende Mutter mit Kind II, 1906
Birkenstamm vor Landschaft, 1903

Wir danken für Ihr Verständnis.


Eintrittspreise: 10.2. bis 9.6.2024

Erwachsene: 12 €
ermäßigter Eintritt: 8

Kinder bis einschl. 17 Jahre: frei
Geflüchtete: frei
Gruppen ab 10 Personen: 8 € pro Person
Gruppenführung: 70 € zzgl. Eintritt
Schulklassen: frei | Anmeldung erwünscht

Eintrittspreise: ab 22.6.2024

Erwachsene: 10 €
ermäßigter Eintritt:
6 €
Kinder bis einschl. 17 Jahre: frei
Geflüchtete: frei
Gruppen ab 10 Personen: 6 € pro Person
Gruppenführung: ab 75 € zzgl. Eintritt
Schulklassen: frei | Anmeldung erwünscht

Der freie Eintritt für Kinder und Jugendliche wird mit der freundlichen Unterstützung der Sparkasse Bremen ermöglicht.

Keine Ermäßigung auf Kombitickets (mit anderen Museen), Sonderveranstaltungen, bei denen ein Komplettpreis gilt, wie zum Beispiel die Lange Nacht der Bremer Museen, Sonderführungen, Konzerte etc.

Der ermäßigte Eintritt gilt für:
• Schüler:innen, Studierende, Auszubildende, die das 18. Lebensjahr vollendet haben¹
• Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger:innen
• Behinderte - eine Begleitperson ("B" im Ausweis) frei
und gilt ausschließlich für den Besuch unserer Museen.

Hinweis:
Die Museen verfügen nicht über einen barrierefreien Eingang. Durch die denkmalgeschützte Architektur von Bernhard Hoetger ist der nachträgliche Einbau eines Aufzugs bisher leider nicht möglich.

Eintrittsermäßigung in den sieben Bremer Museen
Wer eine Eintrittskarte zum vollen Preis in einem der beteiligten Museen erwirbt, erhält bei ihrer Vorlage am gleichen und am Folgetag in den Partnermuseen eine ermäßigte Eintrittskarte.
Eintritt zu Sonderausstellungen u. U. ausgeschlossen.
Beteiligte Museen: Focke-Museum, Gerhard-Marcks-Haus, Kunsthalle Bremen, Museen Böttcherstraße, Übersee-Museum, Weserburg und Wilhelm Wagenfeld Haus.

AboCard
Bei Vorlage der Weser-Kurier AboCard: 1 € Rabatt auf den regulären Eintritt in die Museen Böttcherstraße

artCard
Ermäßigter Eintritt (für Vollzahler) in die Museen Böttcherstraße für Inhaber der artCard (in Kombination mit amtlichen Lichtbildausweis).

Preise für Führungen finden Sie hier.

Bremer Touristik-Zentrale

Informieren Sie sich über die weiteren Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten in Bremen bei der Bremer Touristik-Zentrale. Buchen Sie Ihr Hotel oder eine Stadtführung direkt über die Hotline. Mehr Informationen dazu hier.


1) Der KulturPass ist da und wir sind mit dabei!

KulturPass Sticker Logo Bubblemorph 100

Junge Menschen, die in diesem Jahr 18 geworden sind oder ihren 18. Geburtstag noch vor sich haben, erhalten ein Budget von 200 € für Kulturangebote wie Konzerte, Museen oder Theater – einlösbar auch im Paula Modersohn-Becker Museum. Hierfür können sich Berechtigte ganz einfach in der KulturPass-App registrieren. Der KulturPass ist eine Initiative des Deutschen Bundestags gemeinsam mit der Staatsministerin für Kultur und Medien und dem Bundesfinanzminister. Weitere Informationen finden Sie dazu auf kuturpass.de.