Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Website Banner unverbluemt

Unverblümt

Unverblümt
Camilla Nicklaus-Maurer & Paula Modersohn-Becker

8.5. ‐ 1.9.2021

„Betreten erwünscht“ heißt es in der Ausstellung „Unverblümt“ im Paula Modersohn-Becker Museum. Denn erst wenn die Besucherinnen und Besucher das Samenfeld der Künstlerin Camilla Nicklaus-Maurer (*1983) begehen, wird ein leicht nussiger, krautartiger Duft freigesetzt. Dieser entströmt aus den unzähligen Samenkörnern von Wiesen-Kümmel, Koriander, Fenchel, Petersilie und Schabziger Klee, die auf dem Boden verteilt sind. Doch nicht willkürlich: Denn von einem bestimmten Punkt des Raumes wird der titelgebende Schriftzug „Unverblümt“ sichtbar, der mit der perspektivisch verzerrten Technik in das Samenfeld geschrieben ist.

Inspiriert wurde Camilla Nicklaus-Maurer zu diesem Kunstwerk durch die Blumenbildnisse von Paula Modersohn-Becker (1876-1907), von denen eine Auswahl im selben Raum mit dem Samenfeld ausgestellt sind. Die Malerin setzte sich auf vielfältige Art und Weise immer wieder mit Blumen auseinander – ob als zentrales Bildmotiv, Stillleben, Beiwerk oder ornamentaler Hintergrund. Mit dem Schriftzug und Titel des Kunstwerks „Unverblümt“ sowie der Duftauswahl der Samen, schafft Camilla Nicklaus-Maurer einen vielschichtigen Bezug zum Werk von Modersohn-Becker und ermöglicht eine zeitgleiche visuelle und olfaktorische Kunsterfahrung.

 


 

Zur Künstlerin:

Camilla Nicklaus-Maurer (*1983) studierte experimentelle Bildhauerei mit Schwerpunkt Papier, Kunstpädagogik mit Schwerpunkt Skulptur und Rauminstallation sowie Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München. 2012 schloss sie das Studium der Bildhauerei mit Diplom ab und promoviert dort aktuell zum Thema: Der Geruch in der zeitgenössischen Kunst. Sie war unter anderem beteiligt an Ausstellungen in Korea, Belgien und Tschechien sowie an zahlreichen Projekten in Deutschland. Die Künstlerin greift vornehmlich ortsspezifische Strukturen sowie Bezüge zu vorhandenen künstlerischen Positionen auf und setzt diese frei assoziativ in Geruchskunstwerke um. Sie lebt und arbeitet in Grainau, Bayern.

Führung für Blinde und Sehbeeinträchtigte

Donnerstag, 19.8.2021, 16–17.30 Uhr

Diese Führung ist ein Angebot speziell für blinde und sehbeeinträchtigte Menschen, das einen besonderen Einblick in die Sonderausstellung »Unverblümt - Camilla Nicklaus-Maurer & Paula Modersohn-Becker« gibt.

Im Rahmen des Kooperationsprojekts »Smell it!« dreht sich alles um den Geruch in der Kunst. Durch die Ansprache der Sinne Fühlen, Hören und vor allem Riechen wird die Kunst in diesem Format erfahrbar und begreifbar. Die Installation der zeitgenössischen Künstlerin Camilla Nicklaus-Maurer wird dabei eine besondere Rolle spielen. Der duftende Samenteppich, den sie speziell zu den Blumenstillleben von Paula Modersohn-Becker entwickelt hat, darf berührt und betreten werden und wird so zu einem sinnlichen Erlebnis. Ebenso wird ein ausgewähltes Stillleben von Paula Modersohn-Becker im Zentrum der Betrachtung stehen.

mit Lara Franke
Kosten: 10,- Euro

Teilnehmerzahl begrenzt
Anmeldung bis 16. August 2021 erforderlich unter anmeldung@museen-boettcherstrasse.de

smell it!

Dienstag, 31.8.2021, 20–22.30 Uhr

Aufgepasst! Es geht wieder los!

Das legendäre Kneipenquiz mit Quizmaster Tim Kotthoff aka Hiroshige nimmt die Kunst erneut in den Fokus. Anlass diesmal ist das große Kooperationsprojekt „Smell it!“, das in acht Kunsthäusern in Bremen und Bremerhaven stattfindet. Gemeinsamer Nenner aller zehn Ausstellung ist der Geruch und darum soll es auch in dieser Ausgabe des Kneipenquiz gehen.

Zeitgenössische Positionen zu olfaktorischen Kunstinterventionen stehen im Mittelpunkt von Projekten des Gerhard Marcks-Hauses, der Städtischen Galerie Bremen, des Künstlerhauses Bremen, der Gesellschaft für aktuelle Kunst, der Kunsthalle Bremen, des Kunstvereins Bremerhaven, der Weserburg Museum für Moderne Kunst, des Paula Modersohn-Becker Museums, des Zentrums für Künstlerpublikationen und des kek Kindermuseums.

Der Eintritt ist kostenlos.

Partner

  • Smell it