Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

DSC 0038

Seit Herbst 2019 haben die Museen Böttcherstraße für blinde und seheingeschränkte Personen ein ganz besonderes Angebot. Die Teilnehmenden entdecken in einer sinnlichen Reise die Malerin Paula Modersohn-Becker.

In verschiedenen Stationen vermitteln Requisten zum Fühlen oder Riechen die Besonderheiten in den Kunstwerken der sogenannten »Pionierin der Moderne«. Höhepunkt dieser speziellen Führung ist ein 3D-Relief des bekannten Kunstwerks »Selbstbildnis am 6. Hochzeitstag« aus dem Jahr 1906 - dem ersten weiblichen Selbstakt in der Kunstgeschichte.

Die Führungen finden mit Lara Franke statt.

Die Führung ist auf Anfrage und nach Terminverfügbarkeit buchbar.


Dauer: 1,5 Stunden
Personenzahl: max. 10 Teilnehmer*innen
Kosten: € 100 pauschal inkl. Eintritt; keine Extrakosten pro Teilnehmer*in

 

Hinweis: Die Museen Böttcherstraße sind nicht barrierefrei und besitzen keinen Aufzug. Sollten Teilnehmer*innen mobilitätseingeschränkt sein und beim Treppensteigen Hilfe benötigen, bitten wir um Information bei der Buchung.