Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Kunstfruehstueck Paula Modersohn Becker Museum web Führung im Paula Modersohn-Becker Musem, Foto: freiraumfotografie, Bremen

Faszination Höhlenmalerei

Kunstfrühstück
Faszination Höhlenmalerei

Freitag, 7.6.2024, 11.30–13 Uhr

Bringt man die Begriffe „Höhle“ und „Kunst“ in direkte Verbindung, so denken die meisten an Höhlenmalerei. Die wohl ältesten, nachweisbaren Formen des künstlerischen Ausdrucks der Menschen auf dieser Erde, die noch heutzutage an einigen Orten dieser Welt besucht und bestaunt werden können, besitzen eine ganz eigene Form der Anziehungskraft und Faszination.

Die Malereien, gefertigt mit natürlichen Materialien, wie Pflanzensäften, Holzkohle oder bestimmten Gesteinen, reichen in Europa bis zu 45.000 Jahre in die Vergangenheit zurück, neuere Forschungen beweisen sogar weitaus ältere Funde. Die Abbildungen von Tieren, Menschen und geometrischen Formen wirken wie eingefrorene Erzählungen einer vergangenen Zeit, voller kultureller und religiöser Bedeutung. Eingefärbte Handabdrücke erscheinen wie ein Vermächtnis und Beweis für die Existenz unserer Vorfahren. Als eine Kontaktstelle zwischen der damaligen Zeit und Heute, helfen sie uns, die Lebensweisen der Menschen und ihr Verständnis von Symbolik nachzuvollziehen und inspirieren auch moderne Künstler:innen für ihre Werke.

Als Ergänzung zur Ausstellung „Faszination Höhle“ in der sich keine Exponate zum Thema Höhlenmalerei wiederfinden, bietet Ihnen Donata Holz bei diesem Kunstfrühstückstermin einen Einblick in diese Thematik. Im Anschluss an den Rundgang durch die Ausstellung geht sie bei Kaffee und Gebäck im Museumatelier darauf ein.