Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Vestibül in Richtung des Treppenaufgangs zum Paula Modersohn-Becker Museum, Foto: © Björn Behrens Vestibül in Richtung des Treppenaufgangs zum Paula Modersohn-Becker Museum, Foto: © Björn Behrens

Von der Höhle zum Himmelssaal

Exklusiver Rundgang - Ausstellung & Himmelssaal
Von der Höhle zum Himmelssaal

Sonntag, 25.2.2024, 15–16.30 Uhr

Die Höhle – ein Motiv dessen Symbolik und Spielraum an Möglichkeiten der Interpretation grenzenlos erscheint. Von einem sicheren Schutzraum, über eine Quelle von Ritualen und Traditionen, hin zu einem Ort, behaftet von einem Gefühl der Bedrohung und Ungewissheit.

Seit Jahrhunderten beschäftigen sich Künstler:innen schon mit diesem einzigartigen Motiv. So tat es auch Bernhard Hoetger. Architektonisch, skulptural und zeichnerisch verbindet er das Thema mit seiner Vorstellung des Strebens vom Dunklen in das Licht. Neben dem Majolika-Zyklus Licht- und Schattenseiten (1911/12), war es besonders Hoetgers architektonische Gestaltung der Böttcherstraße, die den inspiratorischen Ausgangspunkt für diese erste epochen-übergreifende Sonderausstellung des Paula Modersohn-Becker Museums bildet.

Beginnend beim höhlenartigen Eingang des Museums, dem Vestibül, hinauf in die stetig heller werdenden Räume des Gebäudes, stellt der Himmelssaal den krönenden Abschluss dar auf dem symbolischen Weg aus der Dunkelheit in das Licht. Der Himmelssaal im Haus Atlantis ist ein wesentliches Element in Hoetgers Gesamtkonzept der Böttcherstraße, kann aber nicht jederzeit besichtigt werden. Daher nutzen Sie die Gelegenheit bei dieser Kombiführung die Ausstellung „Faszination Höhle“ und das Gesamtkunstwerk Himmelssaal zu erkunden.

5,- Euro zzgl. Eintritt, mit Christine Holzner-Rabe

Anmeldung empfohlen, aufgrund begrenzten Teilnehmerzahl

Eine Anmeldung für diesen Termin ist nicht mehr möglich. Restkarten gibt es an der Tageskasse.

Mit freundlicher Unterstützung vom Radisson Hotel, Bremen