Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Tim Eitel in seinem Pariser Atelier quer Foto Jean Francois Deroubaix Tim Eitel in seinem Pariser Atelier, Foto: Jean-Francois Deroubaix

Sommergast 2022: Tim Eitel

Sommergast 2022: Tim Eitel

2.7. ‐ 18.9.2022

Die Museen Böttcherstraße nehmen im Juli 2022 die Reihe „Sommergast“ wieder auf und präsentieren in diesem Rahmen erneut einen zeitgenössischen Künstler. Mit Tim Eitel (*1971) zieht einer der bis heute erfolgreichsten Maler der sogenannten „Neuen Leipziger Schule“ ins Paula-Modersohn-Becker Museum ein.

Eitels figurative Werke bilden einen aktuellen Gegenentwurf zu den Menschendarstellungen bei Paula Modersohn-Becker und hinterfragen und erforschen zugleich die Möglichkeiten der Malerei, durch Raum, Licht und Zeitlichkeit Bilder zu erschaffen. Mittels räumlicher Täuschungen, Spiegelungen oder Bild im Bild-Aspekten spielt Eitel mit der Wahrnehmung der Betrachter, die sich mit den häufig in Rückenansicht gegebenen Figuren identifizieren können.

Förderer

  • Sparkasse Bremen
  • Hollweg Stiftung
  • Waldemar Koch Stiftung

Medienpartner

  • Weser-Kurier
  • Radio Bremen 2