Museen BöttcherstraßeMuseen Böttcherstraße

Ich bin Ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse

15.9.2019 – 9.2.2020

29,90 €

Paula Modersohn-Becker hat sich auch – wie Rembrandt, Vincent van Gogh, Egon Schiele, Max Beckmann oder Frida Kahlo – in ihren nur rund 11 Schaffensjahren häufig selbst dargestellt. Ein Großteil der 60 Selbstbildnisse, bestehend aus Gemälden und Zeichnungen, wird nun erstmals zusammengeführt. Die Selbstbildnisse geben Aufschluss über eine Malerin und Frau, die ihren Status in der Kunst, Gesellschaft und Ehe befragt. Das Buch bildet alle Werke ab und ermöglicht so, Modersohn-Beckers malerische und persönliche Entwicklung anhand dieser wesentlichen Werkgruppe nachzuzeichnen. Vertiefende Texte gehen u.a. auf die wachsende Bedeutung des Selbstbildnisses zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein und beleuchten die Fotografie und den Spiegel als Mittel der Selbstbetrachtung.

Herausgeber Dr. Frank Schmidt, Museen Böttcherstraße, in Zusammenarbeit mit der Paula-Modersohn-Becker-Stiftung in Person von Wolfgang Werner und Simone Ewald

Beiträge von Simone Ewald, Katharina Henkel, Frank Schmidt, Anna Schrader, Wolfgang Werner und Verena Borgmann

Hirmer Verlag

152 Seiten, 90 Abbildungen in Farbe
22 x 28 cm, gebunden mit 8-seitiger Ausklapptafel

ISBN: 978-3-7774-3397-4

Ich bin Ich - Paula Modersohn-Becker. Die Selbstbildnisse